Behörden

Egal ob Du für ein Studium, einen Sprachkurs oder z.B. ein Praktikum nach Aachen kommst, alle, die länger (>3 Monate) in Aachen bleiben, müssen sich innerhalb der ersten 14 Tage nach Ankunft in Aachen im sogenannten „Einwohnermeldeamt“ (Link) auch Bürgerservice genannt, registrieren.

 

Es gibt Unterschiede je nachdem aus welchem Land und zu welchem Zweck Du nach Aachen kommst, welche (weiteren) Behördengänge wichtig für Dich sind.

 

Bitte beachte: Da die Bedingungen individuell variieren und wir nicht für ihre Richtigkeit garantieren können, gibt es hier keine detaillierten Informationen zum Thema Visum. Wenn Du ganz sicher sein willst, was in Deinem Fall richtig und wichtig ist, melde Dich bitte bei Deiner zuständigen Botschaft oder Konsulat.

 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist auch die Eröffnung eines Bankkontos. Teilweise ist es für Dein Visum nötig, ein Sperrkonto schon aus Deinem Heimatland zu eröffnen, manchmal kannst Du auch einfach ein normales Bankkonto vor Ort einrichten. In Aachen sind mehrere Banken mit Filialen vertreten. Die größten zwei Banken sind die Sparkasse Aachen (Link) und die Deutsche Bank (Link). Es gibt aber auch noch die Aachener Bank (Link), die Postbank (Link), …

 

Wir helfen Dir gerne, wenn Du noch eine Frage hast!